Donnerstag, 22. November 2018

Das Fanconi Syndrom bei Hunden


Eben erreichte mich der nachfolgende Erfahrungsbericht, der mir wieder einmal ganz aktuell zeigt, dass meine Arbeit einen wirklichen Sinn hat (das braucht man manchmal, weil es einfach gut tut..). 

Wir möchten auf diesem Wege aus ganzem Herzen und tiefster Dankbarkeit eine Bewertung Frau Nehls abgeben.
Im Dezember letzten Jahres begann für unseren kleinen Westi "Joe" ein schlimmer Leidensweg. Er ass plötzlich schlecht und lustlos, trank dafür über die Massen (über 1 Liter täglich), nässte unter sich und verlor zusehends an Gewicht. Nachdem unsere Tierärztin nach Blut- und Urinuntersuchungen, Ultraschall und medikamentöser Behandlung keine Besserung erzielte, verwies sie uns ratlos an das Kleintierdiagnosezentrum Dresden. 


Dort wurden wieder endlose Untersuchungen und Laboranalysen unternommen. Das Ergebnis war die Mitteilung, unser Hund sei unheilbar am Fanconi Syndrom erkrankt und er würde nicht mehr lange zu leben haben. Man wollte aber noch weitere Untersuchungen durchführen, ob er noch am Cushing-Syndrom leide. 

Wir waren nun der Quälereien an unserem "Joe" leid und beendeten die Behandlung. 
Zufällig geriet ich im Internetrecherching auf das "Tierheilkundezentrum Claudia Nehls", dort las ich durchgängig positive und unglaubliche Geschichten. Ich bin eher ein skeptischer Mensch, was solche unglaublichen Geschichten betrifft. Aber wir wollten nichts unversucht lassen und betrachteten diesen Schritt als den letzten Strohhalm. 

Wir baten Frau Nehls uns zu helfen und schickten eine Haaranalyse ein. Diese bestätigte uns zwar das bestehende Fanconi-Syndrom, empfahl uns aber einen konsequente Ernährungsplan nach ihrer Zusammenstellung. Diesem kamen wir nach und wenden diesen seit nunmehr sieben Monaten an. Das Ergebnis ist verblüffend und macht uns überaus glücklich. "Joe" isst wieder mit großem Appetiet, trinkt normale Mengen, hat wieder ordentlich zugenommen und fühlt sich sauwohl.
 
Unsere Dankbarkeit ist unendlich groß, danke, danke liebe Frau Nehls.

Barbara und Eberhard Marschner mit Westi Joe

Mehr zum Thema Biofeld-Haaranalyse sowie weitere Erfahrungsberichte: Klick hier!



Dienstag, 20. November 2018

Gastritis bei Hunden


Soeben hat mich wieder ein toller Erfahrungsbericht erreicht, welchen ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Ich freue mich immer so sehr über diese positiven und liebevoll geschriebenen Berichte. 

Guten Tag Frau Nehls,
auch ich möchte Ihnen heute von unseren Erfahrungen mit Ihnen berichten. Aber keine Angst, alles positiv
😊!


Unsere Hündin Mia litt häufig und immer über einen längeren Zeitraum unter einer Gastritis. Sehr unangenehm für alle, aber natürlich jedes Mal sehr schmerzhaft für Mia. Beim Tierarzt bekam Mia dann jedes Mal das Standartprogramm und seit der ersten Gastritis auch Spezialfutter vom Tierarzt (allerdings hatte ich hier von Anfang an das Gefühl, dass es Mia dadurch nur noch schlechter ging).
Irgendwann hatte ich allerdings die Nase gestrichen voll. Es musste ja eine Ursache haben, dass die Entzündung immer wieder kam.
Schließlich ließ ich bei Ihnen die Biofeld-Haaranalyse durchführen.

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmals für die sehr schnelle Auswertung der Haaranalyse und anschließende Übersendung der Ergebnisse.
Mia bekam von nun an Nehls Hundenassfutter, da sich in der Analyse nämlich herausstellte, dass Mia eine Unverträglichkeit gegen Getreide und künstlicheZusatzstoffe hat. Diese Stoffe waren in dem vorherigen Futter leider enthalten und somit auch immer wieder ein Auslöser…auch hatte Mia durch das Futter viele Mängel und Überschüsse. 

Dann gab es noch folgende Zusätze dazu: Nehls Pippis & Emmas Magen &Darm Fit, Nehls Magen-Vet, Nehls Bierhefe, Animal Biosa und Nehls Vet Komplex Nr. 6 und Nr. 9. 


Durch die vorgeschlagene Therapie beruhigte sich der Zustand von Mia schnell. Nun sind wir bereits einige Monate dabei und bisher hatte Mia keine Gastritis mehr, darüber sind wir natürlich total froh und man merkt es Mia auch extrem an, sie ist wieder ein fröhlicher Hund. Ich bin wirklich erstaunt, was man mit Kräutern und Homöopathie alles erreichen kann.
Ich kann Ihnen wirklich nur ein dickes Lob aussprechen. 
Ihre Produkte sind qualitativ so hochwertig und Sie und Ihr Team stehen einem immer zur Seite. Vielen Dank und ganz liebe Grüße von Mia & Frauchen. 😊
 
Weitere Informationen zum Thema Magenerkrankungen bei Hunden: Klick hier! 
 
Alles zum Thema Biofeld-Haaranalyse sowie weitere Erfahrungsberichte: Klick hier!


Mittwoch, 17. Oktober 2018

Selten sitz ich vor einem leeren Blatt Papier und überlege, was ich eigentlich auf dieses Blatt Papier schreiben möchte...

...so geht es mir gerade... Meist schreibe ich von erfolgreichen Therapien oder bringe Euch die zahlreichen Erfahrungsberichte der vielen Tierhalter näher, berichte über Kräuter oder Homöopathie. Ganz selten seht Ihr mich oder erfahrt etwas über mich persönlich. Ehrlich gesagt finde ich mich auch nicht besonders wichtig und ich weiß nicht, warum irgendetwas an mir persönlich überhaupt nur Irgendjemanden interessieren sollte. Wären da nicht die vielen Telefonate, die immer etwas Persönliches haben. Immer mehr merke ich, dass irgendwas an meiner Person wohl interessant ist, ich weiß nicht, was es genau ist, aber viele Wörter lassen mich aufhorchen, so, dass ich denke, vielleicht ist es nach all den Jahren auch einmal Zeit, ein wenig von mir persönlich preiszugeben, denn ich bin echt ganz "normal" und wahrscheinlich viel uninterressanter, als viele andere Menschen. Also auf jeden Fall bin ich extrem "öffentlichkeitsscheu", ich stehe überhaupt nicht gerne im Vordergrund und Öffentlichkeit ist für mich eher grausig als schön. Mehrmals bin ich beispielsweise gefragt worden, ob ich nicht mal ins Fernsehen möchte, in so Sendungen halt, wo es irgendwie um Pferdetherapien gehen könnte, ne, bloß nicht, nein Danke, nur keine Öffentlichkeit. Letztens bimmelte das Telefon und eine Firma fragte, ob sie ein Video von mir für you tube machen könnten, ne, das geht gar nicht! Ich bin eher die einsam lebende Löwin als die Glitterdiva Aber ich werde mich zukünftig bemühen, etwas mehr von mir preiszugeben und ein wenig von meinem "privaten" Leben zu veröffentlichen, damit Ihr mich als Person ein wenig kennenlernt und Ihr werdet sehen: Ich bin völligst normal und absolut nichts Besonderes.


Freitag, 21. September 2018

Warum sind Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente so wichtig?


Bei der Zusammensetzung von Nehls hochwertigen Kräutermischungen spielt nicht nur die sorgfältige Auswahl der einzelnen Kräuter eine sehr große Rolle, auch das Verhältnis zueinander muss aufeinander abgestimmt sein. Nur so ergänzen diese sich sinnvoll und behindern sich nicht gegenseitig in der Wirkung. 

Nun liste ich mal einige wichtige Vitalstoffe & Beispiele von deren Funktion auf:

Calcium: Funktion von Nerven & Muskeln, Knochenbildung

Magnesium: Knochen & Zähne, Energiestoffwechsel

Eisen: Sauerstofftransport (Bildung von Blut- und Muskelfarbstoff)

Zink: unterstützend bei Wundheilungsprozessen, Haut & Hufe, Haarkleid

Selen: Muskelstoffwechsel, Antioxidans, schützt die Zellmembranen

Vitamin A: Immunsystem, Haut & Schleimhäute, Nerven

Vitamin D: Knochenbildung

Vitamin E: Fettstoffwechsel, Schutz von Zellmembranen und Geweben

Vitamin K: Blutgerinnung

Vitamin C: Infektionsabwehr

Vitamin B1: Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel

Vitamin B2: Wachstum, Stoffwechsel, Immunabwehr

Vitamin B6: Eiweiß- und Fettstoffwechsel

Vitamin B12: Aminosäuresynthese

Biotin: Haut & Hufhorn

Natrium, Kalium, Chlor: Regulation Wärme & Wasserhaushalt

Kupfer: Bindegewebe & Knochen, Entwicklung von Nerven, Blut & Pigmenten

Mangan: Mineralstoff- und Fettstoffwechsel

Folsäure: Eiweißstoffwechsel


Shop: Klick hier!
Informationen: Klick hier!





Mittwoch, 19. September 2018

Neu im Tierheilkundezentrum-Shop: Individuelle Kräutermanufaktur

Vorteile der Fütterung von individuellen Kräuterergänzungsfuttermitteln:

- Die individuelle Kräutermischung ist keine Standartmischung
- Durch Angabe von Problemen etc. stimme ich die Mischung speziell auf das Tier ab
- Die einzelnen Kräuterkomponenten werden gezielt ausgewählt
- Durch die individuelle Mischung können wir eine noch intensivere Wirkung erzielen
- Rein natürliche Versorgung mit allen wichtigen Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen
- Die Mischung ist immer Tagesfrisch, da diese ja extra angemischt wird
- Ich kann auf alle Faktoren und Facetten eingehen
- Ersparnis weiterer Kosten, da nicht zig Mischungen eingesetzt werden müssen. Anstatt von z.B. 5 Kräutermischungen ist nur diese eine nötig
- Es ist kein Problem die individuelle Mischung auch in flüssiger, geruchs- und geschmacksneutraler Variante anzufertigen, somit optimal für unsere mäkeligen Vierbeiner

Interesse geweckt? Alle weiteren Infos zu den individuellen Kräuterfutterergänzungsmitteln gibt es hier:
Pferde & Ponys
Hunde
Katzen

Dienstag, 14. August 2018

Hündin Dana - chronische Niereninsuffizienz


Heute hat mich wieder ein sehr toller Erfahrungsbericht zum Thema CNI erreicht. Viel Spaß beim Lesen:

Hallo liebes Tierheilkundezentrum-Team,
ich wollte mich nach 4 Monaten endlich mal melden. Vor 4 Monaten haben Sie die Haaranalyse für meine Hündin Dana durchgeführt. Hier wurde vom Tierarzt zuvor CNI diagnostiziert und Dana’s Zustand war sehr schlecht.

Das Futter hatte sie komplett verweigert, sie lag viel rum, spazieren & spielen wollte sie nicht mehr & dementsprechend baute sie auch immer weiter ab. Wir haben alle sehr unter dieser Situation gelitten und waren im Kopf schon dabei, uns von Dana zu verabschieden.


Dana ist 9 Jahre alt. Sie war zuvor nie ernsthaft krank, hat immer sehr gutes Futter bekommen und war sehr Ballverrückt. Ein gesunder & glücklicher Hund. Sie durfte uns fast überall hin begleiten & freute sich darüber immer sehr. Ja nicht einfach nur ein Hund, sondern ein vollwertiges Familienmitglied.


Der Tierarzt war nun auch am Ende seines Lateins. Er hatte alles in die Wege geleitet, was in seiner Macht stand. Er meinte dann zu mir, dass wir uns überlegen sollen, wie wir weiter machen und dass ich mich vielleicht doch einmal über Alternativen informieren sollte. Dies machte ich dann auch, hätte auch diese Mühe dann nichts gebracht, hätten wir Dana erlöst.

Schließlich wurde ich auf das Tierheilkundezentrum Nehls aufmerksam. Von den vielen Seiten die man im Internet findet (Überforderung vorprogrammiert), hat mich Ihre Seite am meisten angesprochen.
Ich glaube ich verbrachte die ganze Nacht auf Ihrer Seite und schrieb mir alle wichtigen Informationen rund um das Thema CNI raus. Eins stand sofort fest: ich möchte für Dana die Haaranalyse. Am nächsten Morgen zeigte ich alles meinem Mann & er stimmte zu. Wir machten alles fertig und die Unterlagen gingen auf Reise.
Nachdem Sie alles erhalten hatten, hatten wir am selben Abend noch das Ergebnis im E-Mail-Postfach.


Wir fackelten nicht lange und bestellten alles, was empfohlen wurde (Nehls Leber & Nieren Fit flüssig, Animal Biosa, Nehls easy Abwehr & Immunsystem, Nehls Vet Komplex Nr. 4, Nr. 8 und Nr. 9). Zusätzlich bestellten wir einige Dosen Hundefutter zur Probe. Hier auch noch einmal ein dickes Danke, dass wir das Paket so schnell erhalten haben. Da Dana ja das Fressen (noch) verweigerte bekam Sie die ganzen Produkte direkt ins Maul. 

Auch Futter verflüssigten wir und gaben es per Maulspritze. Fand die Dame nicht lustig, aber musste sein! 
Und man mag es kaum glauben, aber ab dem 4. Tag begann das Wunder. Dana wirkte wacher. Als wir morgens am Frühstückstisch saßen kam Dana an, setze sich neben meinem Mann und bettelte. Ich traute meinen Augen nicht, Dana bettelt??? Das hat sie schon ewig nicht mehr gemacht. Mein Mann hielt ihr dann ein Stück Wurst hin & Dana? Sie fraß das Stück. Ich fiel fasst vom Stuhl. Wir nutzen die Gelegenheit und wagten einen Test. Schnell wurde eine Nehls Dose aufgerissen und eine Miniportion für Dana hingestellt. Als wäre es selbstverständlich & nie anders gewesen ging unsere Dame hin & fraß die Portion ruckzuck auf. Mir kullerten die Tränen vor lauter Freude.

Jeden Tag ging es weiter Berg auf und Dana fühlte sich sichtlich immer wohler. Nun sind vier Monate rum… ich weiß nicht wie & ich kann es mir auch immer noch nicht erklären, aber SIE haben Dana das Leben gerettet. Natürlich ist CNI nicht heilbar, aber die Werte sprechen für sich.
Ich, bzw. wir sind so dankbar und hoffen nun, dass wir noch eine tolle & lange Zeit mit Dana verbringen dürfen.

Allerliebste Grüße von Fam. Ostermann mit Dana