Donnerstag, 22. August 2013

Individual-Kräuter für Hunde

Hallo Leute,
wisst Ihr schon das Neueste?
Unser Frauchen bietet jetzt Individual-Kräuter Mischungen mittels Bioresonanz-Test für Hunde an.
Und das Beste: 
Frauchen führt die Testung kostenlos als Service für Euch durch; bezahlen müssen Eure Frauchen lediglich die bestellten Kräuter. 
Eure individuelle Kräuter Mischung gibt`s als flüssige individuelle Kräuter für Hunde & getrocknete individuelle Kräuter für Hunde, ganz so, wie es Euch am Besten schmeckt!

Na, wie findet Ihr das?
Wir finden, das ist eine tolle Idee, denn so bekommt jeder Hund die speziell für ihn passende Kräuter Mischung!

Sonntag, 18. August 2013

Molli und Kröti testen Kräuter für Tiere aus der neuen Ernte 2013

Hallo Ihr Lieben,
hier ist wieder einmal Eure Molli. Sorry, aber ich hatte die letzten Tage überhaupt keine Zeit, denn im Tierheilkundezentrum sind die neuen Chargen unserer Kräuter eingetroffen und ich war ganztags mit Probieren der leckeren Kräuter beschäftigt.
In diesem Jahr hatten wir besonders viel Glück bei der Kräuterernte, die super reichlich und qualitativ ausfiel. Kröti und ich haben daher einmal angeregt, die Kräuterpreise zu senken, was Ihr ja auch schon öfter getan habt:-) 
Also, wir konnten Frauchen überzeugen und können Euch daher jetzt unsere genialen Kräutermischungen zu genialen Preisen vorstellen. Schaut mal rein, in den Tierheilkundezentrum Shop, sicher werdet auch Ihr begeistert sein!

Kröti und ich lassen es uns derweil einmal weiter schmecken und melden uns in den nächsten Tagen mit neuen Nachrichten aus dem voll lecker nach Kräutern duftendem Tierheilkundezentrum:-)

Donnerstag, 8. August 2013

Maja berichtet über ihre Trächtigkeit

Hallo Leute, ich bin´s wieder Eure Maja

Heute möchte ich gerne über meine Schwangerschaft berichten:

Das Ganze fing an, als ich von Lucky (einem Zwergrehpinscher) gedeckt wurde.
Es hat sogar direkt geklappt und ich war schwanger.

Nach ein paar Wochen merkte ich, dass ich träger wurde und mir oft schlecht war...
Ab und an hab ich sogar erbrochen, das fand ich ganz und gar nicht schön :-(
Ist aber ein ganz normaler Ablauf.

Meine Mutti streichelte mir sehr oft den Bauch, das tat richtig gut sag ich Euch. :-))

Später wurde mein Bauch immer dicker und meine Zitzen immer voller. Ich merkte, dass ich sehr viel Energie aufbringen musste... Ich fand, obwohl ich das Emmys Kraut bereits bekommen habe, dass ich noch etwas mehr brauchte, als nur mein leckeres Hundefutter und Emmys Kraut. 
Ich war aber sehr froh, dass ich die ganze Trächtigkeit über weiterhin mein Lieblings Hundefutter fressen durfte und nicht so ein extra nahrhaftes Hundefutter für trächtige und laktierende Hündinnen bekommen hab. Ich hätte mich da sehr ungerne umgestellt... und man hört ja die dollsten Sachen von der Hundefütterung bei uns Mädels, wenn wir trächtig oder laktierend sind...

Aber mein tolles Frauchen hat sich ja so liebevoll um mich gekümmert, dass ihr das natürlich direkt aufgefallen ist. Sie hat mir dann die suuuper tollen Kräuter Nehls Kräuter für trächtige und laktierende Hündinnen und auch die PK-Kräuterhefe gegeben. Ich merkte nach ein paar Tagen, dass es mir deutlich besser ging als vorher. Die Kräuter brachten mir wieder mehr Energie und durch die PK-Kräuterhefe war ich auch nicht mehr so gestresst, meine Mutti meinte zu mir, dass da viele wichtige und vor allem gesunde B-Vitamine für mich drin sind. 

Noch ein paar Wochen vergingen und mein Tagesablauf wurde immer träger, da ich immer mehr Bauchweh bekommen habe und die kleinen schon ganz schön im Bauch strampelten. Als ich dann meine Kinder zur Welt gebracht habe, war ich sehr erschöpft, aber auch sehr erleichtert.Da waren sie nun, meine zwei Söhne. Sie waren sehr winzig aber doch munter, das war das schönste Gefühl für mich, als ich sie das erste Mal abgeschleckt habe. :-)))))
So Ihr Lieben, das war es erst einmal wieder, bis dann, Eure Maja ;-)



Mittwoch, 7. August 2013

Heute erzählt Andy eine Episode aus seinem Leben

Andy erzählt Euch heute, wie er als Welpe in seine neue Familie kam:

Hallöchen, ich bin Andy und bin ein 13-jähriger Senior Yorkshire-Rüde.
Ich werde Euch nun etwas von meinem Leben erzählen, selbstverständlich fange ich gaaanz von vorne an.

Als ich geboren bin, habe ich in einer sehr großen Hundefamilie gelebt, es gab viele Mütter, mit gaaaanz vielen kleinen Hundebabys, so wie ich. Ich habe mich dort nicht sehr wohl gefühlt, da es auch nicht sehr angenehm gerochen hat und es für mich wirklich viel zu viele Hunde auf einem Haufen warenJ
Aber leider konnte ich da ja nichts dran ändern. Ich habe ab und zu mit meinen Geschwistern gespielt und war sonst eher ein "ruhiger-Vertreter".

Das Futter, was ich später nach meiner Muttermilch bekommen habe, war auch nicht grad der Burner, es sah nicht sehr schön aus, roch nicht gut und hat auch überhaupt nicht geschmeckt... 

Leider gab es nie etwas anderes und ich musste also dieses komische Zeugs essen. 

Viele meiner Geschwister sind anfangs schon sehr krank geworden, hatten Magen & Darm Probleme. Ja, selbst ich hatte ab und an Bauchweh bekommen von dem Fraß.

Eines Tages aber kam eine sehr nette ältere Dame vorbei und schaute mich liebevoll an. Sie nahm mich auf ihren Arm und liebkoste mich. Das fand ich sooo super toll, weil ich das vorher nie zu spüren bekommen habe. Die nette Dame hat mich mitgenommen und ich fuhr mit ihr in einem Auto davon. Nach einer Zeit in diesem Auto durfte ich mit ihr aussteigen und ich erkundete natürlich sehr erfreut, jedoch trotzdem mit Respekt, die neue Gegend. Ich kam das erste Mal in ein sauberes Haus, alles roch sehr schön und sauber; nicht so ein beißender Geruch wie in meinem alten Haus.
Nach ein paar Stunden fuhren wir zu einem Tierarzt, der untersuchte mich und stellte fest, das mein Magen & Darm nicht richtig funktioniert, das lag wohl an dem Fraß, den ich immer bekommen habe.
Meine neue Mutti besorgte sich daraufhin bei Frau Nehls gesunde Kräuter, ich glaube, das heißt „Pippis & Emmas Magen & Darm Fit“, für mich, damit es mir wieder besser ging. Zusätzlich bekam ich noch so ein paar runde Kügelchen, Globuli nennt man die wohl: Nehls Vet Komplex Nr. 6.

Dann stand auch schon die Dunkelheit vor der Tür und ich wurde in einen Raum gebracht, wo ich schlafen sollte, jedoch kannte ich das Alleine sein nicht und fing kräftig an zu janken. Meine neue Hundemutti kam ab und zu in meinen Raum und schaute nach mir, jedoch wurde ich trotzdem wieder allein gelassen. Später war ich sooo müde, das ich mich dann doch hingelegt hatte und bis zum nächsten Morgen tief und fest geratzt habe. :-) Das tat wirklich sehr gut, weil ich überall genug Platz hatte und mich richtig ausbreiten konnte.

Am nächsten Morgen kam meine neue Mutti und mein neuer Pappi in den Raum und begrüßten mich erst einmal ganz liebevoll. Ich bekam was gaaannz Leckeres zu essen, da waren sogar Kräuter für Welpen drin, es hat mir sehr, sehr gut geschmeckt. :-))

Nach dem tollen Fresschen musste ich aber mal ganz dringend Pippi machen und meine Mutti nahm mich und brachte mich in eine Art Garten. Hier habe ich mein Geschäft erledigt und meine Mutti streichelte mich und lobte mich dafür. Ich lernte sehr schnell, dass ich mich melden muss, wenn ich Pippi musste.

Am Nachmittag wurde ich wieder in das Auto gesetzt und wir fuhren los, die Fahrt dauerte diesmal nicht lange und ich wurde schon wieder raus gelassen. Ich war an einem ganz anderen Ort, alles war schön grün und es kamen mir sooo viele neue Gerüche in die Nase, dass ich gar nicht wusste, wo ich zuerst hin gehen sollte. Ich stellte fest, dass ich in einem gaanz großen Garten war. Meine Mutti spielte mit mir, das hat mir zum ersten Mal richtig viel Spaß gemacht.

Die Zeit verging, ich wurde größer und kräftiger. Später habe ich in meinem gesunden Hundefutter nicht mehr die leckeren Welpenkräuter bekommen, sondern das Emmys Kraut von Frau Nehls. Ich habe immer ratz fatz alles leer gemacht, weil es einfach sooo phantastisch schmeckt. Echt klasse das Zeug!!!

Ja, so war meine Kindheit, es hat sich alles zum Guten gewendet. Jetzt aber erst einmal genug von mir, ich muss wieder den Garten erkunden gehen, ob es etwas Neues gibt. Ich werde später noch mehr berichten.


Liebe Grüße an Euch da draußen, Euer Andy

Donnerstag, 1. August 2013

Straßenhunde aus dem Süden mit nach Deutschland bringen...

Urlaubszeit
Viele von Euch sind jetzt Richtung Süden unterwegs und werden dort mit dem Elend von Straßenhunden konfrontiert. 
Sicher ergeht es auch vielen so wie mir vor 4 Jahren und es kommt die Überlegung, einen, wenigstens einen dieser armen Hunde vor seinem meist grausamen Schicksal zu retten und ihn mit nach Deutschland zu nehmen.  

Molli aus der Türkei
Vielleicht überlegt Ihr eh, Euch einen Hund bzw. einen Zweithund anzuschaffen und die Möglichkeiten sind gegeben, ihm dauerhaft ein schönes Zuhause zu geben. Vielleicht habt Ihr sogar einen Garten, ein kleines Häuschen oder sonstige ideale Bedingungen für einen Hund. Nun seid Ihr in der Türkei, in Griechenland oder wo auch immer und es schauen Euch zwei treue Hundeaugen bittend an, sie scheinen zu sagen: Hey, rette mich, nimm mich doch bitte mit! Ich möchte Euch Eure Bedenken nehmen, macht es, es ist wirklich überhaupt nicht schwer, überhaupt nicht umständlich und keinerlei Problem. 


In jedem Ort gibt es einen Tierarzt und es wird sich jeder engagierte Tierarzt freuen, wenn Ihr ihm erklärt, dass Ihr diesen Hund mit nach Deutschland nehmen möchtet und ihm ein schönes Zuhause bieten wollt. Ihr könnt mit seiner Unterstützung rechnen, er wird sich um alle erforderlichen Impfungen, Gesundheitszeugnisse usw. kümmern, Euch sogar eine Transportkiste besorgen und Ihr könnt ganz unproblematisch am Flughafen ein Ticket für Euren Hund kaufen oder ihn mit dem Auto mit nach Deutschland nehmen. 

Ich habe dies vor 4 Jahren gemacht und es war überhaupt kein Problem, alles absolut easy! 

Die Ängste, einen Straßenhund mit nach Deutschland zu bringen, sind unbegründet, es ist wirklich überhaupt kein Problem und Ihr bekommt von allen Seiten Unterstützung. 
Kröti aus Griechenland



Dies ist meine Erfahrung mit Molli aus der Türkei und auch Kröti kam ganz unproblematisch mit dem Flieger aus Griechenland zu mir nach Deutschland. 
 
Eure Claudia Nehls

Maja schreibt über Nehls Hundefutter

Hündin Maja berichtet von Ihrem Leben und den Erfahrungen, die sie mit Nehls Ergänzungsfuttermitteln und Nehls Hundefutter gemacht hat

Hallöchen, ich bin Maja und 6 Jahre alt. Ich bin eine Mischung aus Yorkshire (Papa) & Chihuhahua (Mama); von denen werd ich später mehr berichten.

Meine Menschenmutti hat mich vor 6 Jahren geschenkt bekommen und hat mich sehr liebevoll aufgezogen, wie man sieht. :-)

Meine Kindheit habe ich sehr genossen, durfte viel spielen und habe einen riesen Garten, in dem ich mich frei bewegen darf, da such ich am Liebsten nach Mäuschen und kann Stunden lang vor einem Loch sitzen, schnappen tu ich jedoch nie eine, weil sich kein Mäuschen zeigt. :-( Aber ich glaub ich könnte einem Mäuschen auch nicht weh tun.

Schwimmen geh ich auch gern, besonders mit meiner Freundin Luna, von ihr habt Ihr ja auch schon gehört, wie ich gesehen habe.

Ja, ich bin wirklich eine kleine sehr aktive Hundedame. Aber damit ich auch immer so fit bin, bekomme ich schon seit klein auf suuuper tolle Mineralien für Hunde, auf natürliche Weise, das versteht sich ja eigentlich von selbst!!!

Als ich noch ein Welpe war, habe ich in mein tägliches Fresschen Nehls Barf Pro Welpe bekommen, so bin ich von Anfang an gesund und natürlich gefüttert worden und konnte mich toll entwickeln, wie Ihr seht:-)
Ich bin die putzmuntere Maja
Als ich dann ein Jahr alt war, hat meine Hundemutti das Nehls Barf pro Welpe ausgetauscht und ich habe das Nehls Emmys Kraut bekommen. Das bekomme ich auch heute noch.
Ja, gegen das Emmys Kraut kann ich auch nichts Negatives sagen, auch das schmeckt vorzüglich und ich kann Euch sagen: Es hält unglaublich fit. 

Aber das Beste: Ab dem letzten Jahr bekomme ich auch so ein super leckeres Hundefutter, das gab es ganz neu und seither gibt`s das immer. 
Meine Favoriten sind Nehls Hundefutter Geflügel-Menü - hier fahr ich voll drauf ab - und Nehls Hundefutter Rinder-Menü. 

Weil es so lecker schmeckt freu ich mich immer ganz doll drauf und trage meinen Napf hin und her. :-))

Tja, wie man sieht, ich bin prächtig gewachsen und hatte keine Probleme, ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich einmal krank gewesen bin. Das kommt meiner Meinung nach auch nur daher, dass ich von klein auf eine natürliche Hundefütterung genießen durfte. Da bin ich auch sehr glücklich drüber!

Einmal ein liebes Dankeschön an Frau Nehls für die tollen Ergänzungen und das Hundefutter und natürlich auch an mein liebevolles Frauchen. *schleck*

Später werde ich Euch natürlich noch mehr von mir berichten, aber die Sonne scheint heut so schön und ich muss mal wieder meine Mauselöcher abchecken. Bis die Tage Eure Maja ;-)