Freitag, 8. Dezember 2017

Hündin Lotte - Glück im Unglück


Hallo Frau Nehls,
Lotte geht es wieder sehr gut. Vielen Dank für die schnelle Ausarbeitung der Haaranalyse im Sommer und für all Ihre Hilfe. 

Lotte litt damals unter einer schweren Vergiftung (Rattengift). Wie wir alle wissen, stehen die Chancen hier sehr schlecht, wenn man nicht früh genug handelt. Doch Lotte hat die Kurve zum Glück bekommen.

Damals waren wir eine ausgiebige Runde spazieren, zwischen Wiesen, Feldern…eigentlich eine wunderschöne Ecke, die ich seit dem Vorfall allerdings meide.

In der Nacht fing Lotte an zu Erbrechen. Sie war total unruhig, hechelte extrem, wurde apathisch und verkrampfte teilweise. Ich hatte ein ungutes Gefühl (mir war bekannt, dass es dort schon häufiger Vorfälle mit Rattengift gab). Lotte bekam von mir direkt Aktivkohle (welche ich zum Glück immer daheim habe) und ich fuhr zum tierärztlichen Notdienst, wo direkt helfende Maßnahmen eingeleitet wurden (unter anderem eine Vitamin K Spritze).

Lotte musste zur Beobachtung dortbleiben, da die Symptome doch schon so ausgeprägt waren. So mussten wir um das Leben von ihr bangen, aber meine Maus ist eine Kämpferin, das hat sie schon oft genug bewiesen.

Einige Tage vergingen, aber schließlich durfte ich Lotte wieder mit nach Hause nehmen. Puh, Glück im Unglück…
Begleitend zu der tierärztlichen Unterstützung wollte ich aber noch anderweitig helfen, da ich selbst ein großer Fan von Kräutern & Homöopathie bin. So machte ich mich im Internet auf die Suche nach Alternativen und wurde auf Ihre Homepage aufmerksam. Diese ist übrigens sehr interessant und informativ. Ich fackelte nicht lang und entschied mich für die Bioresonanz, dies erschien mir am sinnvollsten.

Die Haare und der Fragebogen gingen also auf die Reise. Sie hatten die Haaranalyse wirklich total fix ausgearbeitet, es dauerte nicht lang, bis ich das Ergebnis in meinem E-Mail-Postfach hatte. Die Werte waren schlecht, sehr schlecht. Viele Werte lagen teilweise bei 20 (mehr geht nicht!!!) und ich war sehr erschrocken darüber. Umso schneller bestellte ich all die empfohlenen Produkte. Empfohlen hatten Sie: Nehls Toximat, Nehls Leber & Nieren Fit, Nehls Abwehr-Stark, Nehls easy Darmsan, das Animal Biosa, Komplex Nr. 4 (Leber & Nieren), Komplex Nr. 6 (Magen & Darm) und Komplex Nr. 9 (lymphatisches System).

All die Kräuter und die Homöopathie bekam Lotte unter das Futter. Brav wurde alles fleißig gefressen, darüber war ich schon froh, denn die Dame ist sehr pingelig.
Ich merkte, wie es Lotte von Tag zu Tag besserging. Zwischendurch gab es mal einen Tag, wo Lotte etwas schlechter zurecht war, aber kann man ihr das übel nehmen nach dieser Prozedur? Lotte hatte schließlich so einiges durchgemacht.

Im Oktober ließ ich die Kontrollanalyse durchführen. Dort wurde ersichtlich, dass die Werte der Störungen bereits sehr gut runtergegangen sind. Auch der Tierarzt war total zufrieden. Die Kräutertherapie wurde somit weiterhin durchgezogen.

Die nächste Kontrollanalyse folgt im Januar. Ich bin total zuversichtlich, dass die Werte bis dahin wieder normal sind.
Dank der schnellen Hilfe vom Tierarzt und Ihrer großartigen Unterstützung darf Lotte weiterhin leben. 

Ich achte jetzt während der Spaziergänge noch besser auf Lotte und lasse mich keine Sekunde mehr von irgendetwas ablenken...sicher ist sicher. 


Ich bedanke mich vom ganzen Herzen und wünschen Ihnen und Ihrem Team eine wundervolle & harmonische Weihnachtszeit.
Liebe Grüße, Ann-Kathrin & Lotte






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.