Montag, 15. Dezember 2014

Bärchen hat Magen und Darm Probleme wegen Weihnachtsstress...



Hallo ihr Lieben,
spürt ihr auch diese von Tag zu Tag steigende Anspannung und Hektik bei Euch zuhause? Diese Vorweihnachtszeit ist ja wirklich jedes Jahr aufs Neue stressig, dabei wollen sich doch alle eigentlich freuen…. Gott sei Dank bekommen wir hier bei Claudia im Tierheilkundezentrum nicht so viel davon mit aber was unsere Kumpels so alles erzählen… Am Samstag erst war ein alter Bekannter zu Besuch bei uns und berichtete Kröti und mir vom ganz normalen Vorweihnachts-Wahnsinn. Und wie ihn das im letzten Jahr sogar krank gemacht hat. 
http://www.tierheilpraktikerin-shop.de/
Er sagte, dass seine Leute in den letzten zwei Wochen vor Heiligabend kaum noch Zeit für ihn hatten und teilweise sogar seine Gassi-Geh-Zeiten vergessen haben oder diese nur ganz kurz ausfielen. Bärchen ist von Haus aus schon ein kleines Sensibelchen und diese Hektik schlug ihm wohl mächtig auf den Magen. Und auf den Darm, wie er etwas verschämt erzählte. Er konnte sein Hundefutter manchmal nur ganz kurz bei sich behalten, dann musste er schon wieder nach draußen. Aus Rücksicht auf seine gestressten Leute hielt er es oft lange ein, bis er sich überhaupt bemerkbar machte. Es muss fürchterlich rumort haben in seinem Bauch, wie er am Samstag erzählte. Und dann kamen noch Blähungen dazu.
Er spielte weiterhin den starken Mann und ließ sich nichts anmerken. Allerdings war es mittlerweile nicht mehr zu übersehen, dass etwas nicht in Ordnung war mit seinem ganzen Magen und Darm. Sein Kot war wohl entweder ganz dünn und flüssig oder er brauchte mehrere Anläufe, bis er sich erleichtern konnte… armes Bärchen. Seine Leute bemerkten es zwar, hielten es aber für nicht so schlimm und wollten sich nach Weihnachten darum kümmern. Da haben wir es echt gut. Kröti beispielweise hat auch immer mal wieder mit Blähungen zu tun, da bekommt sie dann immer sofort Nehls Bläh-Stopp und das ganze regelt sich damit wie von alleine. Was für ein Glück für mich….hihi.
Zurück zu Bärchen. Dem ist das damals alles so auf den Magen geschlagen, dass er irgendwann sogar gebrochen hat. Naja, das war dann auch für seine Leute Hinweis genug, endlich was zu tun. Bei sowas helfen Kräuter für Hunde richtig gut und besonders Nehls Pippis und Emmas Magen & Darm Fit in Kombination mit NehlsMagen & Darm Vital. Das ist eine richtige Wohltat für einen empfindlichen und sensiblen Magen- und Darmtrakt wie Bärchen einen hat.
Bärchen bekam dann auch das volle Programm und zusätzlich gab es speziell für seinen empfindlichen Magen auch noch eine warme Mahlzeit am Tag bestehend aus Nehls Hundeflocken, die mit Nehls Magen-Vet angereichert waren. Seine Leute haben die Nehls Hundeflocken einfach kurz mit heißem Wasser übergossen und dann lauwarm Bärchens Hundefutter untergemischt. So können sie ihre wohltuenden Schleimstoffe für den Magen am besten entfalten. 
Bärchen geht’s jetzt wieder richtig gut aber nochmal möchte er sowas nicht mitmachen, sagt er. Auch wenn er ein richtig stattlicher Wolfshund ist, vor dem die meisten im Dunklen sogar Angst haben (haha…Kröti lacht sich grad halbtot…;-)), sagt das nichts über die Beschaffenheit von Magen und Darm aus. Bärchen sagt, seine Leute bemühen sich sehr, die Hektik in diesem Jahr nicht so ausufern zu lassen. Aber er ist da ziemlich entspannt, weil Claudia eh empfohlen hatte, die Kräuter für Hunde dauerhaft zu füttern. Seitdem bekommt er Pippis und Emmas Magen & Darm Fit und Nehls Magen & Darm Vital täglich unter sein Hundefutter gemischt und er sagt, es schmeckt ihm sogar richtig gut. Aber so wie wir unser gutmütiges Bärchen kennen, würde er seinen Leuten zuliebe eh fast alles fressen…;-).
Also, haltet alle durch, wenn ihr auch so durchgedrehte Herrchen und Frauchen habt – bald ist alles wieder normal. Allerdings steht ja dann auch noch Silvester vor der Tür. Da gibt’s auch wieder einiges zu berichten. Aber jetzt kommt Frauchen grad mit einer neuen Weihnachtsbeleuchtung an, da müssen wir ihr wohl erstmal beim aufhängen helfen…;-)

Bis die Tage, Eure Molli und Kröti




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.